Dragon Ball Super: Neues Promovideo mit Nr. 17 veröffentlicht

Toei Animation hat heute ein neues Promovideo zur aktuellen "Universum Survival"-Saga der Dragon Ball Super-Anime-TV-Serie auf seinem offiziellen YouTube-Kanal veröffentlicht:

Quelle: Toei Animations offizieller YouTube-Kanal
Der mächtigste Künstliche Mensch, der einst erschaffen wurde, um Goku zu besiegen, wird eine wundersame Begegnung erleben...

Künstlicher Mensch Nr. 17 wird Teil des Kampfes im Turnier der Kraft!!!!
Nach über einem Jahrzehnt ist seine Power, seine Geschwindigkeit - alles ist jetzt super!!!!

~Seine Kraft, die das Ultimative übertrifft, wird jetzt enthüllt~


Bereits im Mai 2014 verriet Akira Toriyama in der "Full Color"-Neuveröffentlichung seines Dragon Ball-Mangas die echten Namen von Nr. 17 und Nr. 18 (Lapis und Lazuli) und, wie das Leben von Nr. 17 nach dem Kampf gegen Cell weiterging:
Er arbeitet im Wildtier-Schutzgebiet eines gigantischen königlichen Naturparks als hervorragende Wache, die sich gegen Wilderer nicht zurückhält.

Es ist ein idealer Job für Nr. 17, der es liebt auf sich allein gestellt zu sein und nicht gerne mit anderen zusammenarbeitet. Da er seinen Job so gut ausübt, verdient er ein hohes Gehalt. Er ist mit einer Zoologin verheiratet. Sie haben ein gemeinsames und zwei adoptierte Kinder und leben glücklich in einem abgelegenen Haus im Naturpark.

Ein Mal ging er zu einem Treffen mit Nr. 18 und Kuririn, sprach aber nicht darüber, wie es ihm in der Zwischenzeit ergangen ist, vielleicht, weil ihm so ein gesunder Lebensstil peinlich ist.


Dragon Ball Super ist seit 18 Jahren die erste vollkommen neue Anime-TV-Serie des Dragon Ball-Franchises. Ihre erste Episode wurde am 5. Juli 2015 in Japan ausgestrahlt, und übernahm damit den Sendeplatz von Dragon Ball Kai auf Fuji TV. Die Handlung der Serie spielt wie die des Kinofilms Battle of Gods zwischen Kapitel 517 und 518 des originalen Dragon Ball-Mangas. Für die "Champa"-Saga, die "Zukunfts-Trunks"-Saga und die "Universum Survival"-Saga, die am 5. Februar 2017 im japanischen Fernsehen startete, schreibt der Autor des originalen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama, neue Story-Entwürfe und liefert neue Character-Designs. Die Serie kann seit dem 23. Oktober 2016 kostenlos und legal im japanischen Originalton mit englischen Untertiteln auf Daisuki.net angesehen werden. Eine deutschsprachige Veröffentlichung der Anime-Serie wurde (im Gegensatz zum Manga) bisher nicht angekündigt.





Quelle: kanzenshuu.com

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Jahre Bratpfannenberg?! Bratpfannenberg.com geht an den Start!

Dragon Ball Super: Deutsche TV-Ausstrahlung startet im Herbst 2017

Dragon Ball Super: Zehnter Ending-Song angekündigt