Dragon Ball Super: Nagamine und Nakamura als neue Serien-Regisseure

Wie der Vorspann der 77. Episode von Dragon Ball Super, die erstmals am 5. Februar 2017 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, zeigt, fungieren nun Tatsuya Nagamine (長峯達也) und  Ryōta Nakamura (中村亮太) als neue Serien-Regisseur der Anime-TV-Serie. Die beiden werden im Opening der Folge als "Series Director" (シーリズディレクター; Shīrizu Direkutā) aufgelistet:

Quelle: daisuki.net
Seit dem Start der Serie im Juli 2015 haben somit bereits fünf Personen als Serien-Regisseur an Dragon Ball Super gearbeitet. Morio Hatano führte diese Position ab Episode 33 gemeinsam mit dem ursprünglichen Serien-Regisseur Kimitoshi Chioka aus, bis dieser die Serie nach Episode 46 verließ und Hatano die Rolle vollständig übernahm. Ab Episode 68 übernahm Kōhei Hatano die leitende Position und wurde dabei von Morio Hatano unterstützt.

Im Gegensatz zu Ryōta Nakamura, der schon bei sieben Episoden der Serie Regie führte (Episode 4, 31, 39, 48, 57, 65 und 75), war Tatsuya Nagamine bisher nicht an der Produktion von Dragon Ball Super beteiligt. Er arbeitete in jüngerer Vergangenheit an anderen Serien, wie Pretty Cure oder Digimon, und führte bei One Piece Film Z Regie. Das Dragon Ball-Franchise ist für Nagamine allerdings auch kein Neuland: Er arbeitete an der Regie/Animation der Openings und Endings von Dragon Ball Kai und war als Regieassistent für eine Episode von Dragon Ball GT tätig.


Dragon Ball Super ist seit 18 Jahren die erste vollkommen neue Anime-TV-Serie des Dragon Ball-Franchises. Ihre erste Episode wurde am 5. Juli 2015 in Japan ausgestrahlt, und übernahm damit den Sendeplatz von Dragon Ball Kai auf Fuji TV. Die Handlung der Serie spielt wie die des Kinofilms Battle of Gods zwischen Kapitel 517 und 518 des originalen Dragon Ball-Mangas. Für die "Champa"-Saga, die "Zukunfts-Trunks"-Saga und die "Universum Survival"-Saga, die am 5. Februar 2017 im japanischen Fernsehen startete, schreibt der Autor des originalen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama, eine neue Story und liefert neue Character-Designs. TV-Ausstrahlungen in diversen europäischen Ländern werden zwischen Herbst 2016 und Winter 2017 beginnen. Die Serie kann seit dem 23. Oktober 2016 kostenlos und legal im japanischen Originalton mit englischen Untertiteln auf Daisuki.net angesehen werden. Eine deutschsprachige Veröffentlichung der Anime-Serie wurde (im Gegensatz zum Manga) bisher nicht angekündigt.





Quelle: kanzenshuu.com

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Jahre Bratpfannenberg?! Bratpfannenberg.com geht an den Start!

Dragon Ball Super: Deutsche TV-Ausstrahlung startet im Herbst 2017

Dragon Ball Super: Zehnter Ending-Song angekündigt