Dragon Ball Super: Das sind die Seiyū von Zamasu und Gowasu

In der 53. Episode von Dragon Ball Super, die am 31. Juli 2016 erstmals ausgestrahlt worden ist, tauchten die beiden neuen Charaktere "Zamasu" (ザマス) und "Gowasu" (ゴワス) auf, die für ihren Auftritt in der Anime-TV-Serie natürlich wie üblich von Synchronsprechern vertont werden mussten:

"Zamasu" wurde, wie bereits im Vorfeld angekündigt wurde, von Shinichiro Miki vertont. Die Rolle des "Gowasu" wird von Tetsuo Gotō gesprochen. Gotōs Stimme war schon in zahlreichen Anime-Serien, wie One Piece oder Naruto, und der 15. Dragon Ball Super-Episode in einer Nebenrolle zu hören.

Ein Wortspiel scheint hinter der Namensgebung dieser beiden Charaktere zu stecken: Die japanischen Begriffe ざます (zamasu) und ごわす (gowasu) lassen sich nämlich beide als "zu sein" übersetzen.


Dragon Ball Super ist seit 18 Jahren die erste vollkommen neue Anime-TV-Serie des Dragon Ball-Franchises. Ihre erste Episode wurde am 5. Juli 2015 in Japan ausgestrahlt, und übernahm damit den Sendeplatz von Dragon Ball Kai auf Fuji TV. Die Handlung der Serie spielt wie die des Kinofilms Battle of Gods zwischen Kapitel 517 und 518 des originalen Dragon Ball-Mangas. Für die "Champa"-Saga und die "Zukunfts-Trunks"-Saga, die am 12. Juni 2016 im japanischen Fernsehen startete, schreibt der Autor des originalen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama, eine neue Story und liefert neue Character-Designs.
In Europa soll die Serie im vierten Quartal 2016 starten.





Quelle: kanzenshuu.com

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Jahre Bratpfannenberg?! Bratpfannenberg.com geht an den Start!

Dragon Ball Super: Deutsche TV-Ausstrahlung startet im Herbst 2017

Dragon Ball Super: Zehnter Ending-Song angekündigt