Dragon Ball Super: Das sind die Seiyū von Zenō & Co.

In der 41. Episode von Dragon Ball Super, die am 1. Mai 2016 erstmals ausgestrahlt worden ist, tauchten einige neue Charaktere auf, die für ihren Auftritt in der Anime-TV-Serie natürlich wie üblich von Synchronsprechern/Synchronsprecherinnen vertont werden mussten:

Als "Zenō" spricht Satomi Kōrogi erstmals eine Rolle in Dragon Ball, sie war aber auch schon als "Togepi" in Pokémon und diversen anderen Anime, Videospielen und Realfilmen zu hören.

Die beiden Begleiter von "Zenō" werden von Yūsei Oda und Masaya Takatsuka, die in der Vergangenheit Nebenrollen in Dragon Ball Kai und Dragon Ball Super übernahmen, vertont. Ryūzaburō Ōtomo, der schon als "Shenlong", "Dabra", "König Cold", "Liuxinglong" etc. im Dragon Ball-Franchise zu hören war, übernimmt die Rolle des "Super Shenlong".


Dragon Ball Super ist seit 18 Jahren die erste vollkommen neue Anime-TV-Serie des Dragon Ball-Franchises. Ihre erste Episode wurde am 5. Juli 2015 in Japan ausgestrahlt, und übernahm damit den Sendeplatz von Dragon Ball Kai auf Fuji TV. Die Handlung der Serie spielt wie die des Kinofilms Battle of Gods zwischen Kapitel 517 und 518 des originalen Dragon Ball-Mangas. Für die "Champa"-Saga und die "Zukunfts-Trunks"-Saga schreibt der Autor des originalen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama, eine neue Story und liefert neue Character-Designs. In Europa soll die Serie im vierten Quartal 2016 starten.





Quelle: kanzenshuu.com

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Jahre Bratpfannenberg?! Bratpfannenberg.com geht an den Start!

Dragon Ball Super: Zehnter Ending-Song angekündigt

FighterZ: Neuer Trailer & Kommentar von Toriyama zum Spiel veröffentlicht