Dragon Ball Super: Neue Spoiler aus Episode 34

Am Sonntag wurde die 34. Episode von Dragon Ball Super mit dem Titel "Piccolo gegen Frost — Setzt alles auf das Makankōsappō!" (ピッコロVSフロスト 魔貫光殺砲にすべてをかけろ!; Pikkoro Tai Furosuto Makankōsappō ni Subete o Kakero!) um 9 Uhr morgens erstmals auf Fuji TV ausgestrahlt. Für die "Champa"-Saga, die mit der 28. Episode vor kurzem im japanischen Fernsehen startete, schreibt der Autor des originalen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama, eine neue Story und liefert neue Character-Designs.

Quelle: Toei Animations offizieller Youtube-Kanal
Spoiler-Warnung!
Lies jetzt nur dann weiter, wenn du wirklich Details zur Geschichte der Anime-Serie erfahren willst!



Frost (フロスト; Furosuto)
Die Anime-Episode zeigt, wie das Turnier zwischen Universum 6 und Universum 7 weitergeht:
  • Nachdem Goku gegen Frost verloren hat, heißt das nächste Match Piccolo gegen Frost.
  • Piccolo beginnt damit, ein Makankōsappō aufzuladen, was Frost versucht mit Ki-Angriffen zu verhindern. Piccolo schafft es schließlich Frost mit seinem ausgedehntem Arm zu umwickeln. Als er sein Makankōsappō gerade auf Frost, der nun unmöglich ausweichen kann, abfeuern will, wirkt Piccolo plötzlich extrem ermüdet und verliert sein Bewusstsein - so wie es auch bei Gokus Kampf der Fall war. Frost kann ihn jetzt mühelos ausknocken und wird vom Schiedsrichter zum Sieger erklärt.
  • Jaco erhebt Einspruch: Er habe gesehen, wie Frost eine nadelförmige Waffe im Kampf gegen Piccolo einsetzte! Der Schiedsrichter findet tatsächlich eine Nadel an Frosts rechtem Arm. Frost versucht sich herauszureden: Die Nadel sei Teil seines Körpers. Da das offensichtlich gelogen ist, wird Frost disqualifiziert und Piccolo zum Sieger erklärt.
  • Cabba kann nicht glauben, dass Frost betrügen würde. Immerhin rettete er gemeinsam mit ihm die Bewohner des Planeten Mayonna vor Weltraumpiraten. Vados verrät nun, wer Frost wirklich ist: Die Weltraumpiraten, die den Planeten Mayonna angegriffen hatten, waren tatsächlich eine Geheimorganisation, die von Frost geleitet wurde! Frost beginnt Kriege, die er später auflösen kann, um verwüstete Gebiete günstig kaufen und gewinnbringend wieder aufbauen zu können. Champa wusste von alldem nichts, und fragt sich, wie so jemand in sein Team kommen konnte. Vados entgegnet ihm, dass sie ihn für das Turnier anwarb, da Champa keine Angaben zu Benehmen machte und einfach Leute haben wollte, die "ganz sicher" gewinnen würden. 
  • Champa will Frost nun zerstören, aber Vegeta möchte ihn lieber selbst besiegen. Eigentlich wäre Piccolo durch seinen Sieg noch immer für Universum 7 an der Reihe, er überlässt aber Vegeta seinen Platz, damit dieser gegen Frost antreten kann. Piccolo kann somit nicht noch einmal im Turnier kämpfen, Frost hingegen bekommt durch Vegetas Herausforderung eine zweite Chance. Das nächste Match heißt damit Vegeta gegen Frost!

Dragon Ball Super ist seit 18 Jahren die erste vollkommen neue Anime-TV-Serie des Dragon Ball-Franchises. Ihre erste Episode wurde am 5. Juli 2015 in Japan ausgestrahlt, und übernahm damit den Sendeplatz von Dragon Ball Kai auf Fuji TV. Für die "Champa"-Saga, die mit der 28. Episode vor kurzem im japanischen Fernsehen startete, schreibt der Autor des originalen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama, eine neue Story und liefert neue Character-Designs.
In Europa soll die Serie im vierten Quartal 2016 starten.





Quelle: kanzenshuu.com/forum

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Jahre Bratpfannenberg?! Bratpfannenberg.com geht an den Start!

Dragon Ball Super: Deutsche TV-Ausstrahlung startet im Herbst 2017

Dragon Ball Super: Zehnter Ending-Song angekündigt