Dragon Ball Super: Infos zur »Champa-Saga« aus der V-Jump

Wie angekündigt startete in dem fünften Kapitel von Toyotarōs Manga-Umsetzung der Anime-TV-Serie Dragon Ball Super, das in der heute erschienenen Dezemberausgabe des V-Jump-Magazins abgedruckt worden ist, die "Champa"-Saga.

Cover der V-Jump 2015, #12

Spoiler-Warnung!
Lies jetzt nur dann weiter, wenn du wirklich Details zur Geschichte der Manga-Serie erfahren willst!


Character-Design von Akira Toriyama aus der V-Jump 2015, #09
Wie Champa und seine Begleitung aussehen, ist schon seit Juni bekannt. Auch, dass Champa "Champa" heißt, wurde im selben Monat verraten. Einzig der Name seiner Begleitung war bisher verschwiegen worden. In dem aktuellen Kapitel von Toyotarōs Manga ist nun zu lesen, dass es sich bei Champas Begleiterin um Whis' ältere Schwester namens "Vados" (ヴァドス; Vadosu) handelt. Da Beerus und Whis von Akira Toriyama nach alkoholischen Getränken benannt worden sind, basiert ihr Name sehr wahrscheinlich auf dem aus dem Französischen stammenden Begriff カルヴァドス (Karuvadosu; "Calvados").

Die Handlung des fünften Dragon Ball Super-Manga-Kapitels setzt nach den Geschehnissen des Anime-Kinofilms Fukkatsu no "F" ein, und gibt somit Story-Elemente, die mehr oder weniger mit der von Akira Toriyama angekündigten neuen Geschichte übereinstimmen werden, preis:
  • Als sich Goku darüber beschwert, dass der Name "Super Saiyajin God Super Saiyajin" (超サイヤ人ゴッド超サイヤ人; Sūpā Saiyajin Goddo Sūpā Saiyajin) zu lang sei, schlägt Whis "Super Saiyajin Blue" (超サイヤ人ブルー; Sūpā Saiyajin Burū) als neuen Namen für die neueste Transformation vor. Im Film Fukkatsu no "F" selbst war die Form noch namenlos, und keine der beiden Bezeichnungen wurde verwendet.
  • Champa ist Beerus' Zwillingsbruder und der Gott der Zerstörung des sechsten Universums.
  • Whis wurde vor 1.000 Jahren von seiner älteren Schwester Vados trainiert.
  • Champa und Beerus liefern sich regelmäßig "Essens-Duelle", bei denen derjenige gewinnt, der in seinem Universum das köstlichere Essen auftreiben konnte.
  • Zwei Universen, deren Nummern addiert 13 ergeben, formen "Zwillingspaare" und sind praktisch gleich. So bilden beispielsweise jeweils Universum 6 und Universum 7, Universum 1 und Universum 12, und Universum 2 und Universum 11 ein Paar. 
  • In Universum 6 gibt es folglich auch eine Erde. Vados erklärt aber, dass es auf ihrer Erde einen dämlichen Krieg gab und die Menschheit dort anscheinend ausgerottet wurde.
  • Da die Menschen der Erde von Universum 7 so köstliches Essen zubereiten, schlägt Champa ein Turnier vor: Ein Team aus fünf Kampfkünstlern des sechsten Universums würde gegen ein Team aus fünf Kampfkünstlern des siebenten Universums antreten. Die Kämpfe würden nacheinander jeweils im Eins-Gegen-Eins ausgetragen werden. Verliert ein Team einen Kampf, kommt ein weiterer Kämpfer dieses unterlegenen Teams zum Einsatz. Am Ende würde das Team gewinnen, dass alle gegnerischen Kämpfer besiegen konnte. Wenn es sich dabei um das Team aus Universum 6 handle, würden die beiden Universen ihre Erden tauschen. Leider verrät Champa (noch?) nicht, was im Falle eines Sieges des Teams aus Universum 7 passieren würde.



Das sechste Kapitel von Toyotarōs Dragon Ball Super-Manga-Umsetzung wird am 21. November 2015 in der nächsten Januarausgabe der V-Jump in Japan erscheinen.





Quelle: kanzenshuu.com/forum, twitter.com/Herms98 #1, #2

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Jahre Bratpfannenberg?! Bratpfannenberg.com geht an den Start!

Dragon Ball Super: Deutsche TV-Ausstrahlung startet im Herbst 2017

Dragon Ball Super: Zehnter Ending-Song angekündigt